Drucken

Der Weinbauverein pflanzte 2005 einen historischen Wingert mit der Rebsorte Malenga, um die Entwicklung im Weinbau der letzten 100 Jahren zu veranschaulichen.

 

Die Rebsorte Malenga war früher die meist angebaute Rebsorte in St. Martin.
Der Malenga selbst wird sehr früh reif und kann schon im August geerntet werden.
Aus dieser Sorte wurde meistens Federweißer und Wein für die bürgerlichen Leute.

 

Nach erfolgreicher Pflanzung wurden die Reben, nach einer Ansprache des damaligen Vorsitzenden Herrmann Rössler, in alter Tradition mit Wein angegossen.